Spiele im Stuhlkreis (aktiver)


Hier findet ihr diverse Spiele die im Stuhlkreis, oder auf Stühlen gespielt werden.


Übersicht

Katz und Maus

Hau mich Blau

Fußball

Karten rücken

Reise nach Gruppenhauf

Luftballon rennen

Obstkorb

Toaster Spiel

Peng

Wäscheklammern klauen


Katz und Maus

Material: Zeitungsrolle, Süßigkeiten, Augenbinde

Spielerzahl: ab ca. 6 Personen

Alter: bis ca 10 Jahre

 

Alle Kinder sitzen in einem Stuhlkreis. In der Mitte steht ein Stuhl unter dem eine Süßigkeit liegt.

Ein Kind (die Katze) sitzt mit verbundenen Augen auf dem Stuhl in der Mitte und hat einen „Schläger“ (Zeitungsrolle o. ä.) in der Hand.

Die anderen Kinder suchen jeweils eine Person aus, die versucht der Katze die Süßigkeit zu „klauen“. Dieses Kind darf jedoch nicht von der Katze mit dem Schläger getroffen werden.

 

Wenn das Kind die Süßigkeit bekommen hat wird es selbst zur Katze.


Hau mich Blau

Material: Zeitungsrolle, Eimer

Spielerzahl: ab ca. 8 Personen

Alter: für jedes Alter geeignet

Alle außer ein Kind sitzen in einem Stuhlkreis in dem ein Eimer mit einem „Schläger“ steht.

Ein Kind steht in der Mitte und nimmt sich den Schläger. Es geht auf ein Kind zu, tippt es an und schmeißt den Schläger schnell wieder in den Eimer, jetzt versucht es sich auf den Platz des angetippten Kindes zu setzen.

Währenddessen steht das angetippte Kind auf und versucht möglichst schnell den Schläger aus dem Eimer zu nehmen und denjenigen der ihn gerade angetippt hat noch im lauf an zu tippen. Wenn er das schafft, darf er sich wieder setzen und das Kind das in der Mitte war versucht es erneut, schafft er es nicht ist er in der Mitte und macht weiter.

 

Es ist sehr wichtig das es schnell geht, es darf sich nicht gegenseitig festgehalten werden oder der weg versperrt werden.


Fußball

Material: Softball

Spielerzahl: ab 8 Personen

Alter: ab 7 Jahre

Zwei Mannschaften sitzen sich in Stuhlreihen gegenüber (Die Gruppe selbst nebeneinander, jeder hat einen „Gegner“ gegenüber sitzen).

Zwischen den Stühlen, die nebeneinander stehen, sollte etwas Platz sein (so das der Ball gut zwischen den Stühlen durch rollen kann). Zwischen den beiden Mannschaften sollte ungefähr 1 – 1,5m Platz sein.

Wenn der Spielleiter den Ball ins Spiel wirft, versucht jede Mannschaft den Ball unter oder zwischen den Stühlen des Gegners her zu schießen. Wenn der Ball unter einem Stuhl her geschossen wurde, hat die Mannschaft die geschossen hat, ein Tor erzielt. Die andere Mannschaft muss versuchen den Ball mit den Füßen und Beinen aufzuhalten und selbst ein Tor schießen.

Die Hände der Spieler sind immer hinter dem Rücken und jeder Spieler muss richtig auf dem Stuhl sitzen. Fliegt der Ball über die Stühle hinweg, wirft der Spielleiter den Ball wieder ein.

 

Gewonnen hat die Mannschaft, die die meisten Tore geschossen hat.


Karten rücken

Material: Kartenspiel (Skat)

Spielerzahl: ab ca. 15 Personen

Alter:

Alle Personen sitzen in einem Stuhlkreis. Der Spielleiter steht mit einem Kartenspiel (Skatspiel) in der Mitte. Zuerst zeigt er jeder Person eine Karte von dem nicht geordnetem Kartenspiel. Die Spieler merken sich nur das Symbol, das auf der Karte steht (Pik, Herz, Karo, Kreuz). Die Karten behält der Spielleiter!

Dann blättert der Spielleiter nach und nach das Kartenspiel durch und ruft immer das entsprechende Symbol der Karte. Alle Spieler, die das Symbol was gerufen wurde haben, rutschen einen Platz nach rechts, und setzen sich dann auf den Spieler rechts neben sich.

So geht es immer weiter.

Weiter rutschen darf man immer nur wenn man oben sitzt, wenn jemand auf einem Spieler sitz, darf der untere nicht weiter, bis keiner mehr auf ihm sitzt.

 

Der Spieler, der zuerst wieder auf seinem ursprünglichen Platz sitzt, hat gewonnen.


Reise nach Gruppenhauf

Material: Musik

Spielerzahl: ab ca 10 Personen

Alter: ab 7 Jahren

 Es werden Stühle aufgebaut, wie bei Reise nach Jerusalem (Zwei Stuhlreihen mit den Lehnen an einander).

Es wird Musik angemacht und die Kinder laufen um die Stühle. Wenn die Musik ausgeht, setzen oder stellen sich alle Kinder auf die Stühle. Wenn die Musik wieder angeht, werden Stühle weg genommen.

So geht es immer weiter, jedoch ist das Ziel des Spiels, das immer die ganze Gruppe auf die noch vorhandenen Stühle passt. Das Spiel ist dann zu Ende wenn die Gruppe nicht mehr komplett auf die Stühle passt.


Luftballon Rennen

Material: Luftballons in zwei Farben (je drei)

Spielerzahl: ab ca 12 Personen

Alter: ab 7 Jahren

 Alle Personen sitzen in einem Stuhlkreis. Der Spielleiter zählt 1,2,1,2,1,2...usw. ab.

Er gibt einer Person der Gruppe 1 einen Ballon in die Hand und einer gegenüberliegenden Person aus Gruppe 2 einen Ballon.

Auf das Startsignal geben die beiden Personen den Ballon rechts an den nächsten aus ihrer Gruppe weiter. Den jeweils dazwischen sitzenden ist es nicht erlaubt zu stören.

Wenn ein Ballon runter fällt, muss er, von dem der ihn fallen gelassen hat, wieder aufgehoben werden und dann wieder weiter gegeben werden.

Gewonnen hat die Gruppe die den anderen Ballon überholt.

Es ist später auch möglich das auf ein Signal des Spielleiters die Richtung verändert wird, so kann der zurück liegende Ballon in Führung gebracht werden und anders herum.


Obstkorb

Material: -

Spielerzahl: ab 10 Personen

Alter: ab 6

 Alle Personen sitzen in einem Stuhlkreis. Der Spielleiter sagt jeder Person eine Obstsorte (z.B.: Birne, Apfel, Kirsche, Banane). Jede Obstsorte sollte gleich oft verteilt sein.

Eine Person (der Spielleiter) steht in der Mitte und versucht jetzt einen Platz zu bekommen. Das macht er indem er eine Obstsorte aufruft. Alle die diese Sorte haben müssen untereinander den Platz wechseln.

Der Spielleiter versucht nun auch einen Platz zu bekommen (er muss sich vorher auch eine Obstsorte geben, da er jetzt mit spielt).

Der der keinen Platz bekommen hat steht nun in der Mitte und versucht einen Platz zu bekommen.

Es gibt auch die Möglichkeit „Der Obstkorb fällt um“ zu rufen, dann müssen sich alle einen neuen Platz suchen.

Der Spielleiter sollte sagen das man immer mindestens drei Plätze weiter gehen muss, damit nicht nur mit dem Nachbarn getauscht wird.

 

Bei dem Spiel gibt es keinen Gewinner, es ist zu Ende wenn der Spielleiter es beendet.


Toaster Spiel

Material: -

Spielerzahl: ab ca. 15 Personen

Alter: ab 6 Jahren

Alle Kinder stehen in einem Kreis. Eine Person steht in der Mitte. Die Person in der Mitte muss versuchen aus der Mitte raus zu kommen in dem sie auf die Leute im Kreis zeigt und ihnen eine Aktion sagt die diese Person und die Personen links und rechts daneben machen müssen.

 

 

Toaster:

Person in der Mitte: Hüpft und ruft „Ping“.

 

Person rechts und links: Halten die arme ausgestreckt, so dass die mittlere Person zwischen ihnen in den Armen steht.

 

 

Kotzendes Känguru:

Person in der Mitte: Macht mit seinen Armen einen Kreis, wie einen Känguru Beutel.

 

Personen rechts und links: Beugen sich über den „Beutel“ und deuten mit einem lauten Geräusch ein „reinkotzen“ an.

 

 

Mixer:

Person in der Mitte: Hält beide Arme ausgestreckt zu den Seiten, mit Hand nach unten.

 

Personen rechts und links: stehen unter den ausgestreckten Armen und drehen sich (wie Mixstäbe).

 

 

Diese Figuren können beliebig erweitert werden.

 

Wenn die Person in der Mitte nun auf einen zu geht und „Toaster“ ruft, müssen der auf den gezeigt wird und die beiden links und rechts diese Aktion machen, wer zu langsam ist, muss in die Mitte und macht weiter.

 

Bei dem Spiel gibt es keinen Gewinner, es ist zu Ende wenn der Spielleiter es beendet.


Peng

Material: - 

Spielerzahl: ab ca. 10 Personen

Alter: ab 7 Jahre

Derjenige in der Mitte, der Spielleiter der das ganze Spiel in der Mitte bleibt, geht auf eine Person zu und ruft  Peng, dann muss derjenige auf den gezeigt wird, sich ducken, die beiden links und rechts daneben wenden sich einander zu und „erschießen“ sich, indem sie mit den Fingern eine Pistole machen und laut Peng rufen.

Wer zu langsam ist, entweder zu langsam in die Hocke geht, oder als letzter „schießt“ scheidet aus und setzt sich in den Stuhlkreis, dadurch verändern sich ständig die Leute die man „erschießen“ muss.

 

Wenn nur noch zwei Leute über sind, kommt es zum Finale.

 

Beide Spieler stellen sich Rücken an Rücken, der Spielleiter nennt zahlen.

Nur wenn die Zahl eine 4 enthält oder durch 4 Teilbar ist (z.B. 14, 12) drehen sich die beiden Leute einander zu und versuchen sich zu erschießen, der schnellere hat das Spiel gewonnen.

Bei jeder anderen Zahl gehen die beiden Spieler jeweils einen Schritt weiter auseinander.


Wäscheklammern klauen

Material: Wäscheklammern

Spielerzahl: ab ca. 5 Personen

Alter: ab 6 Jahre

 

Ein Spieler steht in der Mitte des Stuhlkreises. Ihm werden vom Spielleiter die Augen verbunden, und an seine Klamotten werden mehrere Wäscheklammern gesteckt.

 

Wenn das Spiel beginnt, zeigt der Spielleiter nacheinander auf einzelne Personen im Stuhlkreis. Diese müssen versuchen eine Wäscheklammer von dem in der Mitte stehenden zu entfernen, ohne von ihm gefangen zu werden.

Daher muss es sehr leise sein, damit der in der Mitte hören kann von wo jemand kommt.

Es kommt immer nur eine Person zum klauen. Wer gefangen wurde setzt sich wieder hin, und der nächste ist dran. Es geht so lange bis der in der Mitte keine Klammern mehr hat. Gewonnen hat der der am meisten Wäscheklammern hat.